Ganz klar: Das Auge raucht mit

Letzte Woche erreichte mich die Nachricht, dass der Tabak- und Pfeifenhersteller Planta seinen drei Image Tabaken ein neues Gewand verpasst hat. Er hat das bekannte bläuliche Design der Verpackung (Pouches) durch ein hellbraunes ersetzt, das an Naturfaserbeutel erinnert. Ansonsten ändert sich jedoch nichts. Der naturbelassene Tabak der Image-Reihe bleibt ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe und in seinen drei Sorten Virginia, Latakia und Perique unverändert. Was soll das Ganze also, könnte man fragen: wenn sich sonst nichts ändert, warum dann so ein Tamm-Tamm um die Verpackung?

Nun, wer so fragt, hat eine wesentliche Facette des Pfeiferauchens nicht kennen gelernt: die ästhetische Facette. Sie ist es erst, die unsere Phantasie in Wallung bringt und neben dem Geschmackserlebnis ein bestimmtes Gefühl entstehen lässt. Was das für ein Gefühl ist, unterscheidet sich von Tabak zu Tabak und von Mensch zu Mensch. Es kann etwa mitten im Winter das Gefühl einer lauen Sommernacht sein. Oder einfach nur das Gefühl mit sich selbst im Reinen zu sein. Es kann aber auch ein bestimmtes Lebensgefühl sein, das wir während des Rauchrituals besonders intensiv empfinden. Wie gesagt, da ist jeder Pfeifenraucher vermutlich ein wenig anders. Bei mir ganz persönlich stellt sich beispielsweise beim Genuss besonders naturbelassener Tabake oft ein geradezu kontemplatives Empfinden einer Verbundenheit mit der Natur ein.

Reine Einbildung, sagt Ihr? Stimmt. Es ist wirklich ein Gefühl, das nicht allein durch den bloßen Geschmack des Tabaks, sondern durch Phantasie entsteht. Angeregt wird diese Phantasie zwar auch durch den Tabak, aber eben nicht nur durch ihn. Dazu gehören Dinge wie die richtige Pfeife, natürlich genug Zeit und Ruhe sowie manchmal eben auch die passende Verpackung. Sie bildet gleichsam so etwas wie die Startrampe für unsere Phantasie. Sie gibt die Richtung vor, in der sie dann abheben kann. Deshalb, liebe Pfeifenraucher, sollten wir uns einlassen auf das, was uns die Verpackung verspricht – so, wie wir uns auf die Schönheit der Maserung beim Kauf einer Pfeife verlassen, weil sie eine besondere Rauchqualität verspricht.

Im Fall der Image Tabake von Planta kann ich nur sagen, dass sie halten, was die neue Verpackung verspricht: ein intensives und naturbelassenes Raucherlebnis. Besonders beeindruckt hat mich übrigens der Perique, eine Mischung aus Virginia, Burley, Cavendish und ein wenig Würztabak, die mit Perique, sogenannten „Green-River“-Graden aus St. James (Louisiana), längere Zeit in alten Weinfässern gereift ist. Das cremige, intensiv aromatische und natürliche Raucherlebnis werde ich mir wohl noch öfter gönnen.

Ähnliches Thema:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>